Samstag, 20. Juni 2009

So züchtet man sich früh die junks von morgen.....jeder junkie fing mal klein an...

WUPPERTAL - In einer Wuppertaler Kindertagesstätte haben Kinder Psychopharmaka mit Bonbons verwechselt und gegessen.
Foto: ANP

22 Kinder kamen ins Krankenhaus. Fünf von ihnen hatten Vergiftungssymptome, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft und bestätigte damit Medienberichte. Alle sind nun aber wieder bei ihren Eltern.

Der Onkel eines Jungen hatte eine Tüte mit den Medikamenten in der Garderobe vergessen, als er seinen Neffen in die Kita brachte. Gegen den 20-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Kommentare:

Balrog hat gesagt…

Klingt wie ein Radioscherz wie wenn der kleine Nils irgendwo anruft und von zuviel gegessenen Mon Cherie erzählt. Leider ist diese Geschichte war...

ex-user hat gesagt…

ich verstehe oft die unvernunft der Menschen nicht....