Samstag, 6. Juni 2009

Titel: Gedenken an Steffen "Thümi" thüm

Kurzbeschreibung: Das Jahr 20 nach der politischen Wende bietet lohnenswerte Rückblicke auf eine Umbruchszeit, in der auch linke subkulturelle Zusammenhänge eine maßgebliche, oft unterbelichtete Rolle spielten.
Im Leipziger Süden entwickelte sich in jener Zeit eine lebendige linksalternative Szene, die Freiräume für linke Politik und Kultur erkämpfte und sich gegen die wachsende Neonazi-Bedrohung zur Wehr setzte.

In diese bewegte Zeit fällt der Tod des damals 21-jährigen Steffen "Thümi" Thüm. Er wurde in der Nacht vom 22. auf den 23.12.1992 mitten in Connewitz erschossen.

Im April dieses Jahres lag dem städtischen Petitionsausschuss eine Petition vor, die die Umbenennung der Leopoldstraße in Leipzig-Connewitz in Steffen-Thüm-Str. sowie die Errichtung einer Gedenkplatte zu seinen Ehren begehrte.

Im Interview: Abo Alsleben, einer der InitiatorInnen.

Kommentare:

Balrog hat gesagt…

Ach so, neulich war hier noch Blog von Balrog, lach. Dann fang mal an und bastle ein wenig rum. Leg mal ne Blog roll an und verlinke ein paar Blogs. Dann bekommst du auch Leser. Helfe dir gerne dabei!

ex-user hat gesagt…

so geht es...zwinker nun ist es meiner allein....grins